Zwingerhusten

Vorkommen:

Häufig, Ansteckung vor allem dort, wo viele Hunde zusammen kommen (Ausstellungen, Tierheime und so weiter), sesonal gehäuftes Auftreten.

Ursachen:

Parainfluenza virus mit anschließender bakterielle Zusatz Infektion

Krankheitsanzeichen:

Husten, wässriger Nasenausfluss, Mandelentzündung, Rachenentzündung, in Ausnahmefällen Lungenentzündung.

Diagnose:

Blutuntersuchung.

Vorbeugung:

Impfungen in der 8., 12. Und 16. Lebenswoche, danach Wiederholungen jährlich. Zusätzlich möglich ist auch eine Impfung gegen den bakteriellen Krankheitserreger  Bordetella bronchiseptica.

Therapie:

Antibiotika wegen der Gefahr sekundäre bakterielle Infektion, schleimlösende Mittel, Hustenlöser.

Veröffentlicht unter Hunde Krankheiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*Mein Tipp* Hier bekommt man auch Hundespielzeug mit Lerneffekt: apportieren und belohnen

Alltagstraining, Hundetraining, Hundeerziehung, Erziehungsurlaub mit Hund video

Buttons anzeigen
Buttons verbergen